"Los geht`s, gehen wir!" heißt Tugende in Luganda, einer der Sprachen Ugandas in Ostafrika.

Unsere Reisen sollen vor allem die Begegnungen mit den dort beheimateten Menschen ermöglichen.

 Neben der Tierwelt und schönen Landschaften wollen wir Land und Leute, Lebensgefühl und Stimmungen erlebbar machen. 

   

Projekt-und Begegnungsreise: Ruanda und Uganda –unterwegs auf Ugandas Seen

Mittwoch, 10. Mai 2017 bis Freitag, 26. Mai 2017

Beginn in Ruandas Hauptstadt Kigali, kurzer Einblick in die Stadt und die Geschichte, weiter zu Ugandas vulkanischer Bergwelt, nach Kisoro. Mehrere Optionen, Besuch der Gorillas, Golden Monkeys, Batwa-Trail (gegen Aufpreis) oder mit dem Einbaum den Mutandasee erkundigen. Nächstes Ziel ist der Lake Bunyonyi, er gilt als der „Vierwaldstätter See“ Ugandas, jedoch weitgehend naturbelassen inmitten herrlicher Bergkulisse. Gleich mehrere Tage Zeit zum Relaxen und für kleine Unternehmungen: Erkunden der Inseln z. B. am Markttag, oder Besuch des  Bunyonyi Ecoresort, in Begleitung eines Guides können zu Fuß Wasserböcke, Zebras Impalas und zahlreiche Vögel beobachtet werden. Der Lake Nabugabo ist das nächste Ziel der Reise. Schließlich geht’s zum größten See Afrikas, mit der Fähre zu den Ssese Inseln inmitten des Viktoriasees. Urwaldwanderung oder auch Erkunden der Palmölplantagen, Strandspaziergänge u.v.m.

 

Kosten im DZ ab 2.190 € pro Person

16- tägige Ecuador-Reise  vom 29. Juli 2017 bis 13. August 2017, Verlängerungsoption an der Küste bis 20. August 2017

Ecuador gilt als eines der faszinierendsten Länder der Welt. Die Reise beginnt in der Hauptstadt Quito. Bei einem mehrtägigen Aufenthalt inmitten des tropischen Regenwalds des Amazonas-Gebiets erleben Sie die ungebändigte Natur mit einer Vielfalt an Pflanzen und Tieren. Kennenlernen des SALEM Kinder-Projektes in Mindo.


Reise bereits ausgebucht

Sambia:  Menschen, Tiere und die Spuren von Dr. David Livingstone

Kennenlernen der Hauptstadt Lusaka, Kultur, Kunsthandwerk etc. Beeindruckende Landschaft bei der Kafue Schlucht, Besuch des Wasserkraftwerkes. Erholen am Kariba-See, Afrikas größtem vom Menschen gemachten See mit Länge von 280 km und bis zu 40 km breit. Dort wurde bereits ca. 350 n. Christus Handel betrieben. In Mazabuka wird Zuckerrohr angebaut; Erleben von ländlichem Dorfleben, Landwirtschaft und dem Schulbetrieb.

vom ca. 10.11. bis ca. 25.11.2017

Beginn voraussichtlich am Freitag, 10.  November, Flug nach Entebbe.  Fahrt zum SALEM Projekt bei Mbale. Dies ist der Ausgangspunkt um die Produktion von Kaffee genauer kennen zu lernen. Besuche bei Kaffeebauern, Mitwirken bei der Ernte, beim Waschen von Kaffee, Kennenlernen der Prozesse. Besuch einer Kaffeefabrik und Erfahren von viel Hintergrundwissen. Aber nicht nur Kaffee ist Thema der Reise, in SALEM Kennenlernen der Textilproduktion von Behinderten und Nicht-Behinderten. Besuch eines Projektes das Trockenobst herstellt und vielleicht klappt es auch mit einer Weberei. Anschließend Fahrt nach Norden, Stop in Lira, dort Besuch eines von Tukolere Wamu geförderten Projektes (Technische Schule), in Lira Besuch der Radiostation und anschießend der Aboke Mädchenschule, damit Kennenlernen der Situation des Bürgerkrieges der im Norden bis 2008 wütete.

vom 12.11. bis ca. 27.11.2017

Flug nach Sansibar, dort Eintauchen in die Welt der Gewürze, Entdecken von seltenen Tierarten im Jozani Forest, Natur. Kennenlernen des historischen Stonetown mit arabischen, persischen, indischen und europäischen Einflüssen und geprägt von afrikanischen Traditionen. Vorbeischlendern an historischen Gebäuden mit kunstvollen Schnitzereien,  Besuch des Marktes und des alten Sklavenmarktes, Zeit zum Einkaufen und Bummeln. Strand, Bootsfahrt und Gelegenheit zum Schnorcheln. Weiter geht’s nach Uganda über Kenia (Flug /Bus) und Fahrt zum SALEM Projekt bei Mbale. Kennenlernen der Projekte von Tukolere Wamu e.V. und SALEM, Begegnungen, ob mit Frauengruppen, Projektpartnern u.s.w., selber aktiv werden, z. B. beim Salben herstellen, Pflügen mit einem Ochsengespann, Baum pflanzen bzw. vielen anderen Möglichkeiten. Alternativ Kennenlernen des 4.321 m hohen Mount Elgon Gebirges bei einer mehrtägigen Wanderung.
Programm folgt in Kürze. Interessenten gerne bereits jetzt melden.

Team: Gertrud Schweizer-Ehrler / Nils Lotz

   

Wir freuen uns schon darauf, von Ihnen zu hören!

Ihr Tugende-Team

Tugende ist IHR Spezialist für: Afrika , Afrikareisen, Uganda, Kamerun, Togo, Ecuador, Begegnungsreisen, Fotoreisen, Rundreisen, Familienurlaub, Fair Reisen, Abenteuerreisen, Rundreise, nachhaltiges Reisen, Projektbesuche, Frauenprojekte, Safari, Abenteuer Safari, Projektreisen

© Tugende