Samuel Müller, Geschäftsführer von SALEM sowie Vorstand der SALEM-Stiftung, wurde 1976 in Kulmbach als Sohn des SALEM-Gründers Gottfried Müller geboren. Im Laufe der Zeit übernahm er immer mehr Aufgaben von seinem Vater. Vor seiner Tätigkeit bei SALEM besuchte er die Hotelfachschule und arbeitete im Anschluss in Hotels in München und Oldenburg. Sprachstudien in Avila (Spanien) und Quito (Ecuador) schlossen sich an. Nach seiner Ausbildung war er mehrere Monate in Südamerika (Ecuador, Kolumbien, Guatemala, Panama) unterwegs. Im Jahre 2010 schloss er die berufsbegleitende Fortbildung zum Wirtschaftsfachwirt an der IHK Bayreuth ab. 

Seine Reisen führen ihn immer wieder zu den SALEM-Projekten nach Uganda, Togo und Ecuador. Seit einigen Jahren ist er aufgrund seiner Erfahrung auch als Reiseleiter für die Projekt- und Begegnungsreisen unterwegs. Zusammen mit Gertrud Schweizer-Ehrler erkundet er immer wieder neue Ziele in Ländern wie Burundi, Ruanda, Südsudan … Samuel Müller ist verheiratet und Vater von drei Kindern und lebt in SALEM-Stadtsteinach im Frankenwald.

Kontakt: samuel.mueller@tugende.de